48. Mitgliederversammlung

 

Der Fischereiverein Tegernseer Tal e.V. hat am Freitag, den 28. März 2020 zu seiner 48. Jahreshauptversammlung im Gasthof Köck in Gmund geladen. Max Voit führte als 1. Vorsitzender durch die Tagesordnung und erteilt vor dem Einstieg in die Tagesordnung das Wort dem Vertreter der Berufsfischerei am Tegernsee.

In einem Rückblick erfahren die Vereinsmitglieder, dass aufgrund eines technischen Defekts die Laichfischerei sich um ca. 2-3 Wochen verzögert hat. Die Besatzmaßnahmen sollen aber in vollem Umfang erfolgen. Verstöße gegen das Fischereirecht im vergangenen Jahr wurden durch die Berufsfischer beanstandet und polizeilich bearbeitet. Die gute Zusammenarbeit zwischen der Berufsfischerei und dem Fischereiverein Tegernseer Tal e.V. wird hervorgehoben.

Max Voit kann ausserdem von einigen gelungenen Vereinsveranstaltungen und der vollzogenen Satzungsänderung berichten. Zu den Vereinsmitteln hat Martin Bolle im Anschluß den Kassenbericht vorgelegt und die beiden Revisoren schlugen nach eingehender Prüfung die Entlastung des Vorstandes vor.

Als die Neuwahlen auf der Tagesordnung stehen ist klar, dass der langjährige Gewässerwart und „Vereinskoch“ Hanns Schletzbaum künftig nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stehen wird. Die Vorstandschaft wird in ihrem Handeln bestätigt und erneut gewählt, als neuer Gewässerwart tritt Marc Kirschenlohr an. Für das neue Amt des Gerätewart erhält Manfred Ehrmeier ein einstimmiges Ergebnis.

Nach dem offiziellen Teil und der Ernennung von Hanns Schletzbaum zum Ehrenmitglied gingen die Mitglieder in der gemütlichen Teil über.